Drucken

Fachbegriffe / F.A.Q.

Fachbegriffe / F.A.Q.

Hier finden Sie eine Auflistung aller Fachbegriffe dieser Seite und
rund um das Thema RC Helikopter in alphabetischer Reihenfolge:


A

Anstellwinkel - siehe Pitch

Akku
Der Akku ist für die Stromversorgung des Helikopters bzw. Fernbedienung
zuständig. Im Flugmodellbau wird dank des guten Gewicht-/Leistungsverhältnis
ein Lithium-Polymer (LIPo) Akku eingesetzt. Ein LiPo Akku kann aus mehreren Zellen
bestehen. Eine Zelle hat eine Nennspannung von 3,7 Volt.
Ein Akku mit 2 Zellen hat 7,4 Volt, ein Akku mit 3 Zellen 11,1 Volt, usw.
Es gibt auch Akkus mit parallel geschalteten Zellen, hierbei erhöht sich
die Stromstärke.

Eine weitere Einheit wird in mAh angegeben.
Eine Amperestunde (1A=1.000mA) ist die Ladungsmenge, die innerhalb einer Stunde
durch den Leiter fließt, wenn der elektrische Strom konstant 1 A beträgt.

Beispiel:
Dieser Akku liefert 600 mA und hat zwei Zellen mit je 3,7 Volt, das ergibt 7,4 Volt Spannung.
Das obere Kabel wird am Helikopter angeschlossen.
Das untere Kabel wird mit einem Balancer Ladegerät verbunden,
man sieht deutlich 3 Adern. In einem Balancer wird jede Zelle "getrennt" geladen,
um eine Überladung und damit Schaden oder Brand zu verhindern.
Benutzen Sie NUR ein Balancer Ladegerät zum Laden von Li-Po Akkus.

Dies wäre ein Akku mit der Kennzeichnung 2S1P

S gibt die Zellen Zahl an
P gibt an wieviele Zellen parallel verschaltet sind (Erhöhung der Kapazität in Ah)

2 * 3,7V - 600mAh (2 Zellen mit 600mAh in Reihenschaltung)
2S1P = 2 Zellen
2S2P = 4 Zellen, 2 Zellen in Serie und parallel
4S3P = 12 Zellen ....

Und last but not least die Kennzeichnung C.

15C bedeutet, dass die 15-fach Menge der angegebenen Kapazität abrufbar ist,
ohne dass der Akku einen Schaden nehmen würde - in einfachen Worten ausgedrückt.

 

Anlenkung(en)
Damit sind die Anlenkgestänge gemeint, die die Bewegung der Servos
auf die Taumelscheibe und somit auch auf die Rotorblätter übertragen.
2 Servos übernehmen in der Regel die Funktion Nick und  Roll.

Autorotation
Autorotation erfordert Nerven aus Stahl und viel Kleingeld für Ersatzteile,
jedenfalls am Anfang. Bei Erreichen der Mindestflughöhe für dieses Manöver,
wird der Motor abgestellt. Durch den Fall und den Windwiderstand werden die
Rotorblätter wieder zum Drehen gebracht. Der Pitch (Anstellwinkel der Rotorblätter)
muss während des Falls auf Abtrieb stehen (wie bei Flug in Rücklage). "Kurz" vor dem
Bodenkontakt, wird der Pitch nun auf Auftrieb gestellt und der Heli landet bei korrekter
Handhabung des Manövers sanft auf der grünen Wiese. -
Wir raten dringend von ersten Versuchen am echten Helikopter ab !
Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall und allgemein für den Umgang mit neuen Fluggeräten
immer einen Flugsimulator* zu benutzen, um etwas virtuelle Praxis und die
Fingerfertigkeit zu bekommen.

(*Flugsimulator: Bei uns im Shop ab 15,90€ inkl. USB Fernbedienung zu haben)

ARF
Das bedeutet "almost ready to fly". Bei ARF Angeboten fehlen
einige Komponenten zur Inbetriebnahme des Flugmodells.
Diese Angebote zu nutzen lohnt sich für Kunden, die bereits die fehlenden
Komponenten besitzen und diese nicht doppelt anschaffen möchten.


B

BNF
Das bedeutet "bind and fly". Bei solchen Angeboten fehlt die Fernbedienung.
Angeboten wird hier meist nur das Flugmodell. Dies kann sinnvoll sein für
Kunden, die bereits eine Fernbedienung haben, die mit dem angebotenen
Flugmodell kompatibel ist. Nine Eagles Kestrel 500SX und Solo Pro haben
beispielsweise kompatible Fernsteuerungen.

Bodeneffekt
Der Bodeneffekt tritt bei Hubschraubern gewöhnlich bei einem bis einem halben Rotorblattdurchmesser über dem Boden auf und bewirkt ein unruhiges Flugverhalten, meist mit Driften verbunden.
Der Effekt ensteht, durch die vom Rotor nach unten gedrückte Luft, die so nah am Boden nicht ungehindert nach untem strömen kann und Luftwirbel verursacht.


C

Chinook - Boeing-Vertol CH-47 Chinook ist ein länglicher Helikopter - in Hobbypilotenkreisen auch Bus oder Banane genannt, der von zwei Rotorebenen, vorn und hinten am Helikopter angebracht, Auftrieb erfährt. Beim echten Chinook laufen die beiden Rotoren wie ein Zahnrad ineinander. Dies ermöglicht lange Rotorblätter und viel Auftrieb. Der Super Chinook CH-47F wiegt 11 Tonnen und kann nochmal das eigene Gewicht, nämlich über 11 Tonnen transportieren. Maximales Abfluggewicht: 22.688 kg
Maximale Geschwindigkeit über 300 km/h. Ein Knaller ! Auch als Modell.
(Grafik,gemeinfrei,Wikipedia)


CP - Collective Pitch
Unter Collective Pitch versteht man allgemein verstellbarer Pitch der Rotorblätter, um Auf- oder Abtrieb zu erzeugen. CP Helikopter werden benötigt, um 3D Flugfiguren zu fliegen, wie zum Beispiel Rückenflug, Loopings, Schrauben. Hier wird meist auch mit gleichbleibender Drehzahl geflogen, wobei der Auftrieb nur durch verschiedene Anstellwinkel der Rotorblätter erzeugt wird.

D

Dual-Rate
Übertragungsart, bei der bestimmte Funktionen
auf einen gewissen Prozentsatz reduziert werden können.
Beispiel: 70% Dual Rate bei Nick und Roll bedeutet,
das die Ausschläge der Servos nur 70% des Normalwertes
betragen. Ein sanfteres Ansteuern wird möglich.

 

E

Empfänger
Der Empfänger empfängt, wie der Name schon sagt, die Signale
des Senders und verarbeitet diese. Die Signale enthalten Informationen
die der Empfänger in Bewegung der Servos und Drehzahlregelung
des Helikopters umsetzt.


F

FP - Fixed Pitch
Bei einem Fixed Pitch Helikopter wird die Flughöhe, anders als beim CP,
ausschliesslich durch die Drehzahl des Hauptmotors gesteuert.
Der Anstellwinkel der Rotorblätter bleibt immer gleich.


G

Gas links/rechts siehe Mode 1 / 2

Gieren
Darunter versteht man das Drehen des Helikopters um die eigene Achse.
(Z-Achse) Auf der Fernbedienung befindet sich die Funktion bei Mode 2
am Gasknüppel. (Rechts- oder Linksbewegung des Knüppels)
Das Gieren wird entweder durch die Drehzahl des Heckmotors geregelt
oder über, durch den Hauptmotor angetriebene, pitch-gesteuerte Heckrotorblätter.


H

Helikopter / Hubschrauber
Helikopter kommt aus dem griechischen. Es beinhaltet die Worte hélikos und pterón.
hélikos bedeutet Spirale und pterón bedeutet Flügel.

Schon im 15. Jahrhundert zeichnete Leonardo da Vinci den ersten Helikopter
und wäre erstaunt, Menschen mit ferngesteuerten Hubschraubern im Garten zu sehen.
:-) Schöne neue Welt...

(Grafik,gemeinfrei,Wikipedia)


Hauptrotorwelle - siehe Welle

Heckmotor - siehe Gieren


I

Indoor - Mit der Klassifizierung Indoor sind Helikopter gemeint, die nur für geschlossene Räume,
zum Beispiel Hallen, Wohnzimmer, etc. gedacht sind.

J

Ja, einen Grill sollte man nicht mit dem Heli anfachen. :-)

K

Koaxial - Unter Koaxial versteht man in allgemeinen "2-achsig". Das bedeutet beim Modellhubschrauber, dass in der Regel zwei gegenläufige Achsen jeweils ein Rotorblattpaar
antreiben. Durch die entgegengesetzte Drehrichtung, heben sich entsprechende Rotationskräfte praktisch auf, ein Heckrotor ist überflüssig -

Für Anfänger ist ein Koaxial Hubschrauber bestens geeignet, da hier ein sehr eigenstabiles Flugverhalten vorliegt. Koaxial Helis schweben, wenn Sie fertig getrimmt sind, wie angewurzelt in der Luft. Nicht zu vergleichen mit CP oder FP. (Im Gegensatz zum Huschrauber mit nur einer Rotorebene. Hier wird ein Heckrotor, zur Kompensierung der durch die Drehrichtung des Hauprotors entstandenen Kräfte, benötigt.)


(Grafik,gemeinfrei,Wikipedia)                                           Koaxial-Hubschrauber Kamow Ka-27


L

Li-Po
Der Lithium-Polymer Akku hat die Flugmodellwelt entscheidend verbessert.
Er ist leichter und leistungsstärker als herkömmliche Ni-Cd oder vergleichbare
alte Akkumulatoren. Dadurch lassen sich längere Flugzeiten und leichtere Flug-
modelle realisieren. Mehr unter Akku..


M

Mode 1 oder Gas rechts
Bei Mode 1 haben Sie auf dem linken Steuerknüppel die Funktionen Nick und Gier.
Auf dem rechten Steuerknüppel haben Sie die Funktionen Gas und Roll.

Mode 2 oder Gas links (verbreitete Variante, bei uns voreingestellt)
Bei Mode 2 haben Sie auf dem linken Steuerknüppel die Funktionen Gas und Gier.
Auf dem rechten Steuerknüppel haben Sie die Funktionen Nick und Roll.

Mode 3 + Mode 4 - exotische Steuerungen, bei denen Gas und Nick jeweils auf der
anderen Seite liegen. (Nicht bei uns erhältlich.)

 

N

Nick - Nach vorne oder hinten neigen der Hubrichtung, des Rotors.
Einfach ausgedruckt, vorwärts und rückwärts fliegen.

 

O

Outdoor - Mit der Klassifizierung Outdoor sind Helikopter gemeint,
die für den Einsatz im Freien ausgelegt sind.


P

Paddelstange - siehe Stabilisator / Stabilisatorstange

Pitch
Anstellwinkel der Rotorblätter 90° zur Z-Achse (Hauptwelle)


Q

Quadrokopter
beim Quadrokopter liegen in einer Ebene vier Rotorblatt-Paare,
von denen zwei, die sich diagonal gegenüberliegen, gegenläufig rotieren.
Durch diese Eigenschaft wird das Gieren möglich. Gas, Nick und Roll werden
hier ausschliesslich über die unterschiedlichen Drehzahlen der einzelnen
Rotoren erreicht. Beispiel: Die zwei hinteren Rotorblätter haben etwas mehr
Drehzahl, als die vorderen -> Nick-Funktion, usw.
Quadrokopter gibt es auch mit sechs, acht oder mehr Rotoren.

Sie werden heute auch als Drohnen bei Polizei, Militär und Sicherheitsfirmen,
mit Kamera und GPS ausgerüstet, zur Überwachung und Aufklärung
eingesetzt.


R

Rotorwelle - siehe Welle

RTF
Dies bedeutet "ready to fly". Bei solchen Angeboten handelt es sich um
komplette Sets, bei denen Sie zum Fliegen kein weiteres Zubehör benötigen.
Die Batterien für die Fernbedienung können lediglich separat erworben werden,
darauf werden Sie in der Artikelbeschreibung in solch einem Falle aber hingewiesen.

S

Servo(-motor)
ist für die Bewegung des Helikopters verantwortlich.
Sämtliche Bewegungen werden durch die Servomotoren (Servo) ausgelöst.
Auch Stellmotor genannt. Die Bewegung des Servos wird durch Gestänge und
Anlenkstangen/Anlenkungen auf die entsprechenden Teile übertragen, wie zum
Beispiel von der Taumelscheibe zu den Rotorblättern (Pitch, Nick,Roll). Auch zum
gieren werden Servos benutzt bei CP Heckrotorblättern.


T

Tuning lässt das Modellbauerherz höher schlagen :-)

U

Umlenkhebel - siehe Anlenkungen

V

Versicherung

Eine Flugmodell-Haftpflicht-Versicherung ist ein muss für alle, die draussen fliegen. Fragen Sie in jedem
Fall einmal bei Ihrer Haftpflicht-Versicherung nach, ob ein Versicherungsschutz möglich ist.
Achtung: Selbst ein Indoor-Helikopter kann beim versehentlichem Flug
durchs Fenster einen Unfall auf der nahen Straße verursachen.
Grundsätzlich gilt: Alle Fluggeräte sind gesetzlich versicherungspflichtig. (§102 LuftVZO)
Sollten Sie fragen hinsichtlich einer Modellbau-Haftpflichtversicherung haben,
so wird Ihnen hier weitergeholfen:


Es besteht u.a. die Möglichkeit hier eine 3-monatige Probemitgliedschaft zu erhalten.
Sie endet automatisch nach 3 Monaten, eine Kündigung ist nicht notwendig.
( Linksetzung mit freundlicher Genehmigung der DMFV )

 

Volt
Siehe Akku


W

Welle
Eine Welle überträgt Drehbewegungen.
Beim Helikopter zum Beispiel vom Motor oder von einem Zahnrad
auf den Rotorkopf und somit auf die Rotorblätter.
Rotorwelle - Hauptrotorwelle - Innere / Äußere Welle beim Koaxial-Helikopter
Welle zum Heckrotor

X

Y

Z


Zahlen - 0 bis 9
2,4 Ghz
Übertragungsart des Senders und Empfängers.
Diese Frequenz soll störungsfreien Betrieb garantieren.
Die Kanalwahl zwischen Sender und Empfänger erfolgt automatisch,
kein Einstellen mehr notwendig. Vergleichen Sie 27,35,40 Mhz

..27,35,40.. Mhz
Übertragungsart des Senders und Empfänger.
Diese Frequenz wurde früher eingesetzt und wird
immer mehr von der 2,4Ghz Übertragung abgelöst.
Man muss bei dieser Technik sogenannte Quarze,
die eine bestimmte, gleiche Frequenz (meist 35 oder40Mhz )
modulieren, in Empfänger und Sender einsetzen. Beim
Betrieb muss darauf geachtet werden, dass im Radius des
Empfängers kein anderer Sender mit gleicher Frequenz und
Kanal belegung in Betrieb genommen wird.
In Vereinen werden die Frequenzen meist am Fluggelände gut sichtbar
platziert und mit dem Flugleiter abgesprochen, ebenso bei Turnieren
und Veranstaltungen.

 

 

_____________________________________________________________________

Diese Aufstellung ist ein kostenloser Service von uns, um Fragen zu Fachbefriffen,
unkompliziert und schnell zu beantworten. Sollten Sie ein Begriff vermissen,
haben Sie Hinweise auf Fehler oder andere Probleme den Inhalt betreffend,
schreiben Sie uns bitte. In der Hauptnavigation finden Sie dazu den Punkt: Kontakt.
Die Texte dürfen gerne genutzt werden, wir würden nur vorher gerne darüber
informiert werden. Für Fehler hinsichtlich der Richtigkeit und
Vollständigkeit wird keine Haftung übernommen.
- Das HeliHome Team -
_______________________